Ordnungsamt entdeckt verwahrloste Tiere auf Schrottplatz

Ordnungsamt entdeckt verwahrloste Tiere auf Schrottplatz

Report-K

Köln | agr | Nach einem Hinweis der Polizei Köln haben Mitarbeitende des Ordnungsdienstes des Ordnungsamtes der Stadt Köln am gestrigen Sonntag, 14. Januar 2024, auf einem Schrottplatz ähnlichen Grundstück in Rath/Heumar sieben Hundeleichen sowie 24 stark verwahrloste Hunde und fünf Hühner entdeckt. Einen weiteren Fall gab es in Köln-Ossendorf.

Die Hunde auf dem Schrottplatz, sieben von ihnen Welpen, schienen unterernährt und hatten ein verfilztes Fell. Einige waren in unbeheizten Fahrzeugen eingesperrt, die die Feuerwehr öffnen musste. Mit ihrem Tiertransportwagen brachte die Feuerwehr die verwahrlosten Tiere in verschiedene Tierheime, wo sie nun artgerecht versorgt werden. Die Stadt Köln wird Strafanzeige wegen Tierquälerei stellen.

In Ossendorf machten Besucherinnen und Besucher eines Flohmarktes Mitarbeitende der Stadt Köln am Sonntagmittag, 14. Januar 2024, darauf aufmerksam, dass Welpen der Rasse Shar-Pei Passanten „im Vorbeigehen“ angeboten wurden. Ordnungsdienstmitarbeitende konnten vor Ort den Verkäufer ermitteln, der keine Papiere vorweisen konnte. Die unterkühlten Welpen befanden sich offensichtlich in keinem guten Zustand und hatten entzündete Augen. Der Ordnungsdienst stellte sie sicher und ließ sie ebenfalls in ein Tierheim bringen. Die Stadt Köln prüft rechtliche Schritte.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert