Glättewarnung für Köln

Glättewarnung für Köln

Report-K

Köln | Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in Köln vor „markanter Glätte“ am heutigen Vormittag.

Es bestehe eine erhöhte Glättegefahr durch überfrierenden Regen, so die Metereologen. Diese Wetterwarnung vor gefrierendem Sprühregen gilt für große Teile von Nordrhein-Westfalen. Das liegt daran, dass der Hochdruckeinfluss sich abschwächt und aus Norden feuchtere Luft nach NRW vordringt. Tagsüber nimmt die Glättegefahr im Flachland ab und besteht nur noch im Bergland.

Aktuell ist die Verkehrslage auf den Autobahnen rund um Köln noch ruhig. Lediglich auf der A4 zwischen Köln-Süd, der Abfahrt Köln-Klettenberg und in der weiteren Folge bis Kreuz Köln-West gibt es in Richtung Aachen Probleme. Die rühren von einem Unfall eines Bundeswehr-Tanklasters her, der gestern auf einer Länge von rund 200 Metern die Mittelschutzleitplanke beschädigte. Die Autobahngesellschaft teilte mit, dass die Reparaturarbeiten bis in den heutigen Freitagnachmittag andauern.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert