Köln Lindweiler

Das Infoportal des SC Lindweiler e.V.

Umgestaltung abgeschlossen: Spielplatz am Giershauser Weg in Chorweiler neu eröffnet

Umgestaltung abgeschlossen: Spielplatz am Giershauser Weg in Chorweiler neu eröffnet

Klicke auf ein Wort oder markiere einen Text um weiterführende Infos aus der Wikipedia zu erhalten.

Viele Kinder aus Heimersdorf und Longerich dürfen sich über den neuen Spielplatz im Giershausener Weg freuen. Alle Beteiligten kamen jetzt zusammen, um mit Kindern und Eltern den großen, aufwändig umgestalteten Spielplatz zu eröffnen. Fünf große Gerätschaften für große und kleine Kinder stehen nun zur Eroberung bereit.

Ein Spielturm mit Rutsche, Hangel- und Balancierstange sowie eine Drehscheibe stehen den Großen zur Verfügung; eine Vogelnestschaukel und ein Sandspielhäuschen warten auf die kleineren Kinder. Eltern können auf Bänken sitzen und – mit der Sonne im Rücken – ihre Kinder im Auge behalten. „Bei Regen oder allzu heißem Wetter bietet ein großzügiger Unterstand Schutz“, sagt Frank Conzen von den Heimersdorfer Junge.

Er gehört zu jenem Stammtisch, der sich seit dem Jahr 2012 verstärkt für den Umbau des Geländes stark gemacht hatte. Bereits 2013 hat die Stadtverwaltung auf dem ehemaligen Wasserspielplatz alte und marode Geräte entfernen lassen und im Jahr darauf einige wenige neu installiert, doch das reichte noch nicht: Weitere Geräte sollten folgen. Und überhaupt war es bis zur jetzigen Neu-Einweihung ein langer Weg: Auf dem Spielplatz habe sich vor dem Einsatz der Heimersdorfer Junge eine seltsame Klientel getroffen, es wurde mit Drogen gedealt und Alkohol konsumiert, zudem hätten sich dort eher Jugendliche statt der Kinder aufgehalten.

Viele Gespräche waren nötig

Bis zum Startschuss für die Umbau- und Gestaltungsarbeiten mussten jetzt erstmal viele Gespräche zwischen Ämtern, Sponsoren und Nachbarn geführt werden, um verschiedene Interessen unter einen Hut zu bringen, betont Conzen. „In zwei großen Informationsveranstaltungen im gegenüberliegenden Seniorenstift wurden Anwohner und künftige Nutzer – die Kinder – nach ihren Wünschen gefragt, die auch im Bauplan berücksichtigt wurden.“

Auch interessant zu lesen:  Für schwere Einkäufe: Fundus verleiht Lastenfahrrad in Köln-Chorweiler

Nicht fehlen durften zur Einsegnung des neuen Platzes Ralf Neukirchen von der katholischen und Bernhard Ottinger Kasper von der evangelischen Kirchengemeinde. Beide Pfarrer waren sich einig: Spielen sei wichtig für den langen Atem im Leben.

Spielplatz wird gut angenommen

Einen langen Atem brauchten die Kinder auch beim Aufpusten der Luftballons, die Neukirchen als Überraschungsgeschenk mitgebracht hatte. Carmen Siekmeyer, Beauftragten für Spielplatzangelegenheiten beim Amt für Kinder, Jugend und Familie, schnitt das symbolische Absperrband durch – und gab das neue Klettergerüst, Schaukel und Rutsche für die schon ungeduldig wartende Kinderschar frei. Sie entschuldigte sich für die lange Bauphase und bedankte sich für den Einsatz der Heimersdorfer Junge.

Der Spielplatz wird dank 60 neuer Doppelhaushälften in der Nachbarschaft gut angenommen werden. Zwar gebe es am Stallagsweg, in der Oleanderstraße und am Eichelberg weitere Plätze, diese seien jedoch nicht so gut ausgestattet wie das neugestaltete Spielgelände am Giershausener Weg. Das meint auch die Mutter Sandra Höber: „Wir sind in fünf Minuten hier, den Mix aus Spielgeräten für große und kleine Gäste gibt es auf anderen Plätzen nicht.“

Auch Conzen bestätigt, dass mehr Spielplatzflächen in Heimersdorf gebraucht werden. „In den letzten Jahren hat sich die Bevölkerungsstruktur hier in Heimersdorf geändert und das Viertel wird immer attraktiver. Viele junge Familien sind zugezogen.“...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Kommentare sind geschlossen.

LindweilerFreifunkBachhausenDas Wir - Schoetzekaat - Afra-Schützen - Maßanzug Köln